Mallorca-Webguide.com

Castel Bellver

In die Ferne schweifen, nichts einfacher als das. Wühle dich durch das Straßengewirr hinauf auf das Castel. Der Blick über Palma ist die Belohnung für die Suche, die auch noch beim zweiten Besuch zur Herausforderung werden kann.Die Einfahrt zum Castel ist schon recht groß mit den massiven Stahltoren und sind eigentlich nicht zu übersehen, allerdings ist die dichte Besiedlung rund um den Hügel, wir befinden uns schließlich mitten in Palma, und die viel zu kleinen Wegweiser in der Größe von Straßenschildern der eigentliche Grund für mögliche Fehlschläge in Sachen Orientierung.Sind die Einfahrtstore einmal passiert, schlängelt sich eine zweispurige Straße hinauf zum Castel, an deren Rand man häufig Autos von Bikern sieht, die mit Ihren Fullys auf Downhill Pfaden rund um den Hügel lang jagen.Oben angekommen wird man zunächst auf dem Parkplatz den Blick runter auf die Hauptstadt bemerkenswert finden, bis man zur Linken die Treppen zum Castel empor steigt.
Der Eintritt liegt zwischen 2 und 3 Euro, allerdings sind die Besichtigungszeiten nicht mit dem allgemeinen spanischen Öffnungszeiten identisch, hier kann man ab 18.00 Uhr auch schon mal vor verschlossenen Toren stehen.
Besonders beeindruckend ist die Blaue Stunde mit Blick über Palma und natürlich anschließend die Nacht in der Metropole aus der Vogelperspektive. Immerhin befindet man sich ca. 110 Meter über NN!

Der historische Hintergrund steht zu der heute einzigartigen Lage und der Funktion als Museum im deutlichen Kontrast. Ein Gefängnis war das Castell einmal im 18. Jahrhundert, nachdem es im Jahre 1311 von dem Architekten Pere Salvá fertig gestellt worden ist. Auftraggeber war Jaime I von Mallorca, der die Muslime von der Insel im Jahre 1229 vertrieb. Der Kampf um Mallorca begann in der westlich von Palma gelegenen Bucht Santa Ponsa, die dem Eroberer genügend Schutz für seine Streitmacht bot, um sich von dort aus Richtung Palma aufzumachen. Nach seinem Tode im Jahre 1276 setzte sein Sohn Jaime II das geplante Bauwerk auf dem über Palma gelegenen Hügel Bellver in die Tat um und stellte nach etwa neunjähriger Bauzeit das Castell fertig.

Das Bauwerk ist mit seiner runden Form schon der eigentliche Blickfang, wirkt es doch uneinnehmbar und als Bollwerk gegen fremde Mächte, die in der Geschichte Mallorcas immer wieder auf der Insel ansiedelten. Mallorca war der Ausgangspunkt für die Erkundung, Wirtschaft und Plündertouren des Mittelmeeres und so blicken die vier Türme des Castells in die Himmelsrichtungen, um vor unerwünschten Eindringlingen warnen.

Drei der Türme sind die runde Festungsanlage integriert, während der vierte die übrigen deutlich überragt und von dem Castell losgelöst scheint, um die vor sich liegenden Bucht zu schützen und zu überwachen. Dieser 4. Turm ist mit etwa 33 Metern Höhe und tägt den Namen Torre Del Homenaje.

 

Bewertung
Webguide Castel Bellver
Ambiente
 Verwaltung von Palma
Strand
 castelldebellver@palma.es
Nachtleben
Strasse  Camilo José Cela, s/n 07014 Palma
Sport

 

[nggallery id=18]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>