Mallorca-Webguide.com

Banyalbufar

Westküste – südlicher Teil – von Palma aus über die Via Cintura Richtung Andraitx und dann in Richtung Norden weiter auf der C710

die deutlich kürzere Strecke: von Palma Richtung Valldemossa und von dort südlich auf der C710. Fahrtzeit etwa 45 Minuten.

Strand ist nicht vorhanden – die Bezeichnung Zugang zum Wasser trifft es besser, dafür entschädigt der Blick über das schier endlose Meer.

Typisch für viele Bergdörfer ist die terassenförmige Bauweise, die gerade hier – in Banyabulfar – besonders deutlich zu Tage tritt. Auf der Straße C710 ist Sie der einer der ersten größeren Anlaufpunkte auf dem Weg nach Soller, bzw. Formentor. Der für mallorquinische Verhältnisse recht untypische Namen hat seinen Ursprung im Arabischen Sprachraum und bedeutet etwa – kleiner Weingarten am Meer -. Die bereits oben erwähnten Terassen dienten, wie der Name erraten lässt, zur Kultivierung von Trauben.

Banyabulfar ist eher Durchgangsstation zu denen weiter im Norden gelgenen Orten als ein Ausflugsziel. Estellencs (südlich) oder Deia und Valldemosse (nördlich) reihen sich wie Perlen an einer Kette entlang der C710 und bieten einen interessanteren und lohnenswerteren Ortskern.

 

Bewertung
Webguide Banyalbufar
Ambiente
 
Strand
Nachtleben
Sport

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>