Mallorca-Webguide.com

Radsport

Beginnend mit den Wintermonaten Januar und Februar, die 15 bis 20 Grad an den Tag legen ist für viele Urlauber die Mandelblüte in den Februarwochen schon das erste Highlight des Jahres. Radsportler finden sich ebenfalls in dieser noch recht jungen Jahreszeit ein, um bei den gemäßigten Temperaturen die Vorbereitungen und ersten Trainingsetappen für die anstehenden Touren zu absolvieren.


Angenehme Temperaturen für Radtouren über die Insel sind bis Ende April gegeben, bei Ausflügen mit den Wagen durch die Berge ist stets mit Gegenverkehr von Radfahrern zu rechnen, die kleineren und größeren Gruppen in den Serpentinen plötzlich auftreten.
Sollte sich Ihnen die Möglichkeit bieten an ein geländetaugliches Mountainbike oder Rennrad zu kommen, nutzen Sie die Chance und erklimmen Sie die Berge. Neben dem Natur-Pur-Erlebnis entschädigt die anschließende Abfahrt für alle vorherigen Strapazen. Mit 50 bis 60 Km/h auf einem Fahrrad die Berge hinab, da bleiben auch Autos oftmals auf der Strecke.


Wie bereits oben erwähnt sollte so ein Vorhaben nur mit bestem bzw. eigenem Material gewagt werden, das entsprechende Fahrkönnen vorausgesetzt, da ein Bremsversagen auf Serpentinenstrecken sehr gefährlich enden kann. Ist das eigene Rad nicht dabei, sollten Sie Mietbikes nur von professionell ausgestatten Stationen nutzen und das klapprige Mountainbike vom Verleiher an der Ecke höchstens zum Brötchen holen nutzen. Fehlt die notwendige Fachkenntnis ein gutes Rad vom einem Schlechten zu unterscheiden, wählen Sie für die Tour eine gefahrlose, ebenerdige Strecke aus, die keine erhöhten Anforderung an das Material stellt.

Schreibe einen Kommentar